Schnupfenzeit stilvoll meistern

Schnupfenzeit stilvoll meistern! Taschentuchbox (100 Taschentücher) mit Stoff überziehen. Anleitungen dazu gibt’s ja einige im Internet. Ich habe diese diese Anleitung ganz gut gefunden. Vorteil: mit diesem ganz simplen Trick wird die Box auf einfachste Weise stabil mit Vlieseline ausgekleidet Überzogen mit rotem Stoff, ganz viele weiße Punkte tanzen darauf herum.An 2 Seiten noch Blumenband aufnähen. Fertig ist die dekorative Verpackung.Die Box wohnt jetzt im Wohnzimmer.Ich hab gleich noch eine in grau genäht.Mal sehen was aus dem Flirt sich noch entwickelt ;-)

Hier war was los

in letzter Zeit.Die Ferien neigen sich dem Ende zu. Noch mal die letzten Urlaubstage verbrauchen. Wo geht´s heuer hin? Heuer steht Urlaub in Österreich auf dem Plan. Ganze 2 Wochen nur in Österreich. Geplant mit schönem Wetter, mal ins Salzkammergut, mal Salzburg, einfach so in den Tag hineinleben. Lange Ausschlafen. Irgendwann kochen, essen, den ganzen Alltagskram, allerdings gemütlich erledigen.Genießen. Die liegen gebliebenen Arbeit erledigen. Soweit der Plan.Gekommen ist das ganze eh ganz anders. Nämlich Schlechtwetter! Nicht nur bißchen Nieselregen, nein, gleich das volle Programm. Regen, Hagel, Blitz, Donner. Was vor allem so schlimm war: die extreme Kälte. Wir haben das beste daraus gemacht. So standen Tagesausflüge auf dem Programm.Mal nach Salzburg ins Haus der Natur, welches immer wieder sehr sehenswert ist. Egal wie das Wetter ist. An diesem Tag war es zumindest warm.Eis essen bei Schuhbeck. Ja hat gut geschmeckt. Auch wenn das Geschäft eher auf Gewürze ausgerichtet ist. Beim Betreten des Geschäfts strömen die leckersten, unterschiedlichsten Gerüche ein.Am Abend wieder retour. Alles mit Zug. Ich bin ein richtiger Zugfahrfan. Da kann ich die Anfahrt schon entspannt angehen.Ein anderes Mal nach München. Ebenfalls mit dem Zug. Da heißt es früh aufstehen und mit dem Zug um 7.00 abfahren, damit sich die relativ lange Reise lohnt.Wetter: So ziemlich alles was es zu bieten hat (außer Schnee). Zum Glück dauerten die Regenschauer nur kurz und wir konnten wieder ungestört shoppen. Wir waren nicht allein am Stacchus. Essen im Hofbräuhaus. Das ist ein Erlebnis. Zuerst sooo viele Leute. Musikgruppe spielt live (wo gibt's denn so was noch). Kein Platz. Wollten uns schon draußen hinsetzen. Aber zu kalt. Zu viel Regen.Fanden recht guten Platz im Festsaal. Essen lecker. Relativ schnell. Und: Billiger als erwartet.Besuch beim Dallmayr. Das war ein Geschiebe und Gedränge. Und erst die Auswahl. Wirklich alles nur exquisite Ware.Hatte zwar nicht die Möglichkeit alles in Ruhe zu sehen, aber vielleicht sollte man auch nicht unbedingt am Samstag vormittag hingehen.Ich kann doch nicht nach München fahren und in kein einziges Stoffgeschäft gehen. Doch das geht. Ich habe mich schlau gemacht im Internet, welche Geschäfte in der Nähe der Innenstadt liegen, welche empfohlen werden etc. Langer Rede kurzer Sinn. Alle- wirklich alle hatten geschlossen. Sei´s wegen Urlaub, Fenstertag, Brückentag oder was auch immer, jedenfalls geschlossen. Dann eben nicht. Wahrscheinlich gar nicht so schlecht, denn meine Stoffstapel daheim wollen eh noch abgearbeitet werden.St. Wolfgang stand auch noch auf dem Plan. Anfahrt über Bad Ischl. Beim Wallner Kaffee und Kuchen verspeisen. (ja es gibt auch eine Konditorei namens Wallner, nicht nur Elektrogeschäfte; meine Mutter kennt sich aus ;-)Lebkuchen kaufen - ja, bei dieser Kälte ist der Advent nicht mehr weit. Und Lebkuchen schmeckt sehr gut. Gekauft beim Traditionsbäcker Gandl. Da durfte man schon vor dem Kauf probieren. Die haben ja eine Riesenauswahl. Zum Glück gab´s auch Säckchen mit verschiedenen Variationen, sonst würd ich heut noch bei den Regalen stehen und überlegen, welche ich kaufe und den langen Weg nach Hause antreten.Besuch bei der Family war natürlich auch angesagt. Oma´s Opa´s Tanten, Onkels Cousinen Cousins Nichten Neffen.War ganz schön alle wieder zu sehen.Nichts desto trotz planen wir den Urlaub für nächstes Jahr wieder anders.Entweder in den Süden oder in den Norden (war Scherz). Im Sommer will ich in den Süden. Dann kanns zu der Zeit in Österreich auch wieder heiß sein so bei 35 Grad, so wie bisher auch, wenn wir auch Urlaub sind.Aus unerfindlichen Gründen existieren keine brauchbaren Fotos. Egal. Schön war´s.

Merci

Der Frühling kann kommen!Diese Leckereien sind ein nettes Mitbringsel meiner lieben V. Sie war in den Semesterferien für einige Tage mit Freunden in Stuttgart, um dort ein Konzert zu besuchen.Für uns daheimgebliebene gab es diese Schokoleckereien.Mmmhhhh.Ich habe mich sehr über dieses Geschenk gefreut, vor allem da sie auch in fernen Ländern an ihre Leute zu Hause denkt.ThanksMerci.Sehr frühlingshaft schon die Tasche und der Schmetterling. Kein Wunder bei dem nichtvorhandenen Winter.Zum Glück geht das Fotografieren schnell.Noch einmal bewundern.Und noch einmal genau schauen. Darauf freuen.Aufpacken.Genießen.MMMMMhhhhhh Wer will noch mitessen?Schnell melden, sonst sind die Pralinen weg.