Turnbeutel

  Yess! Auch ich hab mich jetzt über das Nähen eines Turnbeutels getraut. Ist ja auch gar nicht so schwer. Die meiste Arbeit besteht aus Überlegen welches Design, welche Stoffe und welche Größe ich zum Schluss haben will.   Stoff: weiß mit Tieren in türkis, gelb, grün          türkis mit Ornamenten Kordel: ca. 3,5m   Zuschnitt: enhält bereits Nahtzugabe             Außen: 30 x 21 cm (2x) für oben             Außen: 30 x 15 cm (2x) für unten             Innen:   30 x 34 cm(2x)             Halteschlaufen: 6 x 7 cm (2x)             Kordeltunnel:    35 x 8 cm (2x)   Die beiden Außenteile jeweils rechts auf rechts legen – zusammennähen. Absteppen Die Halteschlaufen wie ein Schrägband nähen, absteppen, 1x in der Mitte gefaltet ca. 5cm von den unteren Rändern entfernt anstecken. Die 2 Außenteile rechts auf rechts legen, an 3 Seiten nähen. Kordeltunnel: an den kurzen Seiten je 0,5 cm nach innen umschlagen, absteppen                      Zur Hälfte gefaltet an oberen Rand legen Innenteile: rechts auf rechts legen, an 3 Seiten absteppen.                 Wendeöffnung lassen Innentasche rechts auf rechts an Außentasche stecken. Oben rundherum absteppen. Wenden. Bügeln, bügeln , bügeln Absteppen. Wendeöffnung schließen Kordel einziehen. Verwenden!   Wer will kann noch eine kleine Innentasche einnähen. Darin bin ich mittlerweile schon Experte. ;-)   Was sonst noch geht? Die Ecken beim Außen- als auch beim Innenteil ca. 5cm absteppen und abschneiden.   Werde ich auf jeden Fall wieder machen. So schön.   Suchrätsel zum Schluß: Was fehlt auf dem Foto?   Lösung: Richtig! Die Kordel!Muss erst noch eine kaufen.

Tasche Elena

Rätsel: Was bin ich und was soll aus mir werden?Premiere!Mein 1. Auftrag! Diese Tasche ist eine Auftragsarbeit und soll zu einer lieben, netten Freundin wandern.Material: dunkelblauer Cordsamt (außen), roter Stoff (Paspel und Griff), blau-weiß karierter Baumwollstoff (innen), Gewebevlies, Paspelschnur, 2 Taschengriffe, 1 Reißverschluss2 MagnetknöpfeNähanleitung:Außentasche ohne TascheAußentasche mit TascheInnentascheTaschen verbindenAußentasche ohne Tasche1. Zuschnitt blauer Stoff  24 x 43 cm (für Außentasche unten)                    blauer Stoff    6 x 43 cm (für Außentasche oben)                    roter Stoff       30 x 6 cm (für Henkelbefestigung)                    roter Stoff 2 x 43 x 4 cm (für beide Paspelstreifen)2. Henkelbefestigung vorbereiten: dazu den roten Stoff wie Schrägband bügeln = 1/2 Breite der ursprünglichen              Stoffbreite; beide Seiten absteppen; den Streifen der Länge nach Viertel abschneiden3. Paspel vorbereiten: Stoff halbieren, in Mitte Paspelkordel einlegen, mit Reißverschlussfuss eng nähen4. Paspel auf blauen Stoff legen, so dass offene Seiten auf Stoffkante liegen.5. Mitte markieren. in gleichem Abstand den Henkel mittels Henkelbefestigung mit Stecknadeln festpinnen. steppen6. blauen Stoff rechts auf rechts legen, absteppen, dazu die Paspelnaht nachnähen7. Stoff nach oben klappen, bügeln, Ziernaht steppen8. Magnetverschluss befestigen lt. AnleitungAußentasche mit Tasche1. Stoff zuschneiden blauer Stoff2. Paspel oben auf Stoffrand legen, Henkel mit Henkelbefestigung festpinnen, karierten Stoff rechts auf rechts legen und abnähen. dies gelingt am besten mit dem Reißverschlussfuß.3. karierten Stoff nach innen wenden, Kante oben absteppen.4. Magnetverschluss befestigen lt. AnleitungInnentascheStoff zuschneidenVlieseline aufbügeln2 Teile rechts auf rechts legen, an 3 Seiten zusammennähen, wobei an der "Bodenseite" ein kleines Stück zum späteren Wenden ungenäht bleibt.2 Quadrate von je 6 cm unten ausschneidenTasche so legen dass Seitentiefe abgenäht werden kann, dazu die Quadrate aufeinanderfalten und absteppen.Taschen verbindenTaschenteile rechts auf rechts legenoben nähen - kurzes Stück zum Wenden offen lassenTasche wendenoben absteppen, Öffnung schließenTasche packen und damit ausgehen

Strandtasche

Gekürzte Anleitung für Strandtasche: (nur Notizen)Stoffe: blau-weiß gestreifter Canvas, roter Baumwollstoff, blau-weiß gemusterter BaumwollstoffSonst noch: roter Reißverschluss, Kordel als Henkel (fehlt hier allerdings noch), Ösen zum Einstanzen von Prym, VlieslineTeile zuschneiden. Innenstoff mit Vlieseline verstärken.Zusammennähen. Paspeltasche einnähen. Innentasche nähen.Oben zusammennähen. Kleine Wendeöffnung lassen. Umdrehen, bügeln. Absteppen.Oben noch insgesamt 4 Ösen in passender Größe einschlagen. Kordel durchziehen, Enden verknoten und mit Klebeband sichern.Befüllen mit lecker Getränken, Knabbergebäck, Badetuch, Strandlektüre, Sonnencreme und was sonst noch mit soll zum Strand.So. Jetzt kann der Sommer kommen. Tasche ist fertig genäht und bepackt. Los geht´s.(Fehlende Fotos reiche ich noch nach, damit man sich die fertige Tasche besser vorstellen kann.)

Kuschelweiche Halstücher

 Hier gibt´s noch einige Halstücher für die Kleinsten.So für die Übergangszeit sind diese Halstücher ideal.Verwendet habe ich für außen weiche Baumwollstoffe und für die Innenseite kuscheligen Jersey.So sind die Babys rundherum geschützt und das auf angenehme Art und Weise.Den Schnitt habe ich mir selber zusammengezaubert.Einfach 2 Teile aus je 1 Stoff ausschneiden. Rechts auf rechts zusammenlegen, nähen, kleines Stück zum Wenden offen lassen.Umdrehen. Ecken ausformen.1x rundherum nähen, dabei die Wendeöffnung schließen.Kam-Snaps einsetzen.Finish

E-reader Hülle Vanessa

Stoffe: Leinenstoff in pink, Blumenstoff Baumwolle Komolkaaußerdem: Klettverschluss, Label, VlieselineDieses Mal ganz kurz gehalten:Die Anleitung stammt von hier: http://www.youtube.com/watch?v=yILlXcN_nYkIch habe die Masse an Vanessa´s E-Reader angepasst.Genäht, E-Reader rein und weg waren sie, sowohl Hülle, Reader und Kind.Das ist doch immer wieder schön zu sehen, wenn die selbstgenähten Geschenke so gut ankommen.Na dann..

Geschlossenen Reißverschluss in Tasche nähen

Geschlossenen Reißverschluss in Tasche nähenBitte die gesamte Anleitung vor dem Zuschneiden und Nähen lesen.Manches Mal ergibt sich der nächste Schritt von selber und Fragen werden so beantwortet.Sollte trotzdem etwas unklar sein, beantworte ich gerne allfällige Fragen zum Einnähen des Reißverschlusses.Diese Anleitung kommt noch ganz ohne Fotos aus, wenn ich diese Art noch einmal nähe, werde ich die einzelnen Schritte fotografieren und hier einfügen.(So weit der Plan).Material:fester Oberstoff dünnerer InnenstoffReißverschluss (Länge passend zu oberen Öffnung)Diese Anleitung gilt für (Einkaufs-)Taschen, welche oben mit einem separaten Rand genäht werden.1. Zuschneiden der einzelnen TaschenteileBei mir je 2 untere Taschen aus Oberstoffje 2 obere Taschenränder aus Oberstoffje 2 untere Taschen aus Innenstoffje 2 obere Taschenränder aus Innenstoffje 2 Henkel aus Oberstoff im Stoffbruch (ca. 9 cm Breite, ca. 67 cm Länge)2. Zuschnitt für Reißverschlussblendeinsgesamt 4 Teile aus Innenstoff Länge wie obere Öffnung,Breite wie gewünscht, aber mindestens 3 cmRechteckform, wird nach Annähen auf endgültige Form zugeschnitten 3. Nähen3.1 Außentasche nähenje 2 untere Taschenteile rechts auf rechts zusammenlegen und nähen an 3 Seiten3.2 Innentasche nähenje 2 untere Taschenteile rechts auf rechts zusammenlegen und an 3 Seiten mit der Nähmaschine nähen3.3 obere Taschenteile nähenje 2 Taschenteile rechts auf rechts aufeinanderlegen und mit der Nähmaschine an den kurzen Rändern zusammennähen3.4 Boden abnähen (kann ausgelassen werden, muss nicht sein)bei den Taschen die Ecken einbiegen und ein gleichseitiges Dreieck abnähendie Naht soll dabei in der Mitte des Geodreiecks liegen und links und rechts davon die gleiche Länge einzeichnenje nach gewünschter Standfestigkeit; bei mir mind. 3cm je Seite, also 6 cm gesamtabnähenan 2 Seite wiederholenebenso bei der Innentasche3.5 Reißverschlussblende nähenje 2 kleine Innenstoffblenden an Reißverschluss nähen. Innenstoffblenden rechts auf rechts stecken, der Reißverschluss wird dazwischen gelegt und mit dem Reißverschlussfuß angenäht.Auf 2. Seite wiederholen.Blenden nach außen legen und mit dem Reißverschlussfuß nahe den Reißverschlusszähnen eine Geradnaht steppen.Oberes Taschenteil in Ellipsenform rechts auf rechts anlegen, wobei eine Naht des Taschenteils genau über dem Anfang und eine Naht genau über dem Ende des Reißverschlusses liegt.Annähen. Mehrmals absteppen. Unters Taschenteil und ober Taschenblende werden so automatisch miteinander verbunden. Der Reißverschluss fügt sich elegant dazwischen ein.Überstehenden Stoff abschneiden.3.6 Außentasche fertigstellenOberes Taschenteil an Außentasche nähendazu fertiges unteres Taschenteil an oberes Taschenteil rechts auf rechts legendie Nähte treffen dabei aufeinandereinmal herum steppen4. Henkel nähen (als Alternative zum nervigen Umgedrehe)die Henkel links auf links legen. Mit der Nähmaschine auf der rechten Seite nahe dem Stoffbruch eine Stepplinie nähen.beim 2. Henkel ebensodie kurzen Seiten bleiben offen und ungenäht. Sie verschwinden später zwischen den 2 Taschenteilen.die langen offenen Seiten ca. 1cm nach innen biegen und aufeinander nähen.beim 2. Henkel ebenso5. Henkel annähenbei der Außentasche die Taschenmitte ausmessen und links und rechts davon 7cm anzeichnen.Bei den 7cm die Henkel anstecken.absteppen der Henkel zur besseren Tragfähigkeit.6. Taschen ineinander nähenAußen- und Innentasche rechts auf rechts stecken.mit der Nähmaschine eine Runde steppen, dabei den Abstand zwischen 2 Henkeln auf einer Seite zum späteren Wenden offen lassen.Wenden. (Fuselarbeit)7. Oberen Taschenrand absteppen1. Naht knapp am oberen Taschenrand absteppen und dabei die Wendeöffnung schließen.2. Naht füßchenbreit absteppen.8. Tasche bewundernReißverschluss dabei öffnen und schließenDie Tasche wird auf diese Weise exakt geschlossen und nichts kann unfreiwillig hinein oder heraus fallen.9. Tasche bepacken10. Ausgehen und bewundern lassenIch habe diese Art des Reißverschlusseinnähens getestet und für mich für genial befunden.Zuerst dachte ich, so einfach kann das doch nicht funktionieren.Bis zum Schluss wartete ich, dass ich irgendwelche Nähte auftrennen muss, aber nein, alles passte.Für diese Tasche verwendete ich stärkeren Stoff (schw.-weiß gestreift) und dünneren Innenstoff (Natur) und für Henkel ebenso gestreiften Stoff.Bei der gesamten Tasche habe ich auf Verstärkung durch Vlieseline verzichtet. Trotzdem ist die Tasche sehr stabil und durch das mehrmalige Abnähen der Träger hält sie sehr viel aus.Sollten Innentaschen eingenäht werden, so sollte dies vor dem Zusammennähen der oberen und unteren Taschenteile geschehen.So.Meine neue Nähmaschine und ich lernen uns immer besser kennen.Sie enttäuscht mich nicht. Allerdings muss ich mich auf ihre Bedürfnisse einstellen, etwa Fadenspannung und Nähnadeln.Nähnadeln: dazu könnte ich ein eigenes Kapitel schreiben. Nur soviel: genug Vorrat zu Hause haben und beim Kauf auf Qualität achten, die halten tatsächlich länger.Ich weiß wovon ich spreche.Viel Spaß beim NähenDas Ergebnis kann sich sehen lassen.Ich freue mich über Fotos der genähten Taschen.So sieht bei mir der eingenähte Reißverschluss aus.

Innentasche mit Reißverschluss nähen

  Diese Tasche nähe ich mittlerweile standardmäßig in jede Tasche ein, da diese beinahe unsichtbar ist, für Übersicht in der Handtasche sorgt und viele Suchstunden vermeiden hilft. Die Größe hat sich als ideal erwiesen. Groß genug zum Sachen verstauen, klein genug um sie auch wieder hervorzuzaubern. Material: Reißverschluss mind. 15 cmStoff 2 x 18 x 16 cm oder 1 x 18 x 32 cm (auf Muster achten)Vlieseline (dünnes reicht) Ausführung: 2 Stück Vlieseline in Größe der späteren Reißverschlussöffnung zuschneiden (+2cm Zugabe an den Rändern) Vlieseline auf linke Seite der Handtasche als auch auf zukünftige Innentasche bügeln Vlieseline ein Rechteck 15 x 1,5  cm zeichnen (Abstand zu den Rändern halten.) Das Stoffstück rechts auf rechts auf Innentasche legen, (oben und seitlich ca. 4 cm Stoff überstehen lassen) dabei das aufgezeichnete Rechteck rundherum absteppen An den schmalen Seiten die Anzahl der Stiche zählen, sodass die gleiche Anzahl der Stiche auf der 2. schmalen Seite genäht wird . Das Rechteck der Länge nach halbieren, einen Strich einzeichnen. Ca. 1 cm vor Ende stoppen und den Strich jeweils schräg Richtung Ecken führen. Diesen Strich entlangschneiden. Achtung nicht in die bestehende Naht schneiden! Innentasche sorgfältig nach innen ziehen Die so entstehende rechteckige Öffnung flach bügeln, bügeln, bügeln. Hier entsteht der Platz für den Reißverschluss Reißverschluss von hinten in Öffnung legen, stecken oder kleben, von der Vorderseite knappkantig absteppen. Auf schöne Nähte achten, denn diese Seite sieht man nachher in der fertigen Handtasche. Schließen der Innentasche: Variante 1: Stoff rechts auf rechts legen und an den Außenrändern steppen, dabei den Stoff der Handtasche nicht mit nähen. Variante 2: Stoff nach oben klappen und ebenso an den Außenrändern steppen, den Stoff der Handtasche nicht mit nähen. Label annähen (falls gewünscht).Ich nähe entweder mein Label oder zb „Handmade“ ein, das gibt der Tasche noch einen persönlichen Touch. Tasche weiter nähen lt. Anleitung Achtung: wenn der Stoff ein Muster in eine Richtung hat und im Stoffbruch zugeschnitten wird, befindet sich der Stoffbruch unten):           Annähen der Innentasche so, dass der Musterverlauf "falsch" angezeigt wird. Wenn der Stoff nach oben geklappt wird (beim Zusammennähen), wird der richtige Musterverlauf bei späterem Öffnen des Reißverschlusses sichtbar. Das ganze hört sich im ersten Moment relativ kompliziert an. Ausprobieren lohnt sich.  

Happy Birthday

Sonni, die Freundin von V. feiert Geburtstag.Was schenken? Dieses, jenes, was auch immer? Passend soll es sein, gut aussehen und vielleicht sogar brauchbar und nützlich.OK. Ran an die Arbeit und nachdenken,Was können Mädchen in diesem Alter brauchen?Die Lösung: Eine Tasche!Nichts leichter als das. So eine Tasche, so ganz schlicht und stylisch wird doch zu schaffen sein.V. und ich suchen noch die passenden Stoffe aus und schon geht´s an Zuschneiden.Gemeinsames Nähen macht doppelten Spaß, vor allem wenn man so eine talentierte Nähpartnerin wie V. zur Partnerin hat.Die Reaktion von Sonni auf das Geschenk: Wow! und nach einiger Begutachtung:"Cool, die ist ja selbstgemacht!" Ja- ist sie. Die Tasche wurde gleich am nächsten Tag zur Musikprobe ausgeführt.Na dann, Geschmack erraten. Verwendeter Stoff: schwarz-weiß gestreifter und naturfarbiger Damit die Streifen auch ordentlich zur Geltung kommen, werden sie diagonal zugeschnitten.Wow. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.Zuschnitt:1. Je 2 Teile für die Innentasche und je 2 Teile für Außentasche zuschneiden.2. Damit sie auch für ihre Kleinteile Platz hat und sie auf Anhieb findet, haben wir über die gesamte Stoffbreite innen einen breiten Stoffstreifen zugeschnitten. Geschlossen werden die Taschenhälften mit jeweils einem Kam-Snap.3. Je Träger 2 Stoffstreifen 5cm x 68cm zuschneiden und mit Vlies bebügeln.Nähen:1.Inneninnentasche1.1 breiten Stoffstreifen aus naturfarbigem Stoff oben zwei mal 2 cm umfalten und bügeln. Absteppen.1.2 Vllieseline auf Rückseite des Innentaschenzuschnitts bügeln.1.3 Inneninnentasche auf Innentasche bündig legen. Seitliche und untere Ränder knapp absteppen. Einteilung der Inneninnentasche abnähen. Aufteilung z. B. 1:1 oder 1:2, je nach Bedarf.1.4 Kam-Snaps befestigen1.5 eigenes Label annähen2. Außentasche/Innentasche nähenJe 2 Außentaschenteile rechts auf rechts aufeinanderlegen und an den Seitenrändern und am Boden zusammennähen.Bei der Innentasche ebenso.3. Henkel nähenJe 2 Henkelteile rechts auf rechts aufeinander legen und an lange Seiten zusammennähen.Wenden mit Kochlöffel oder dicker Stricknadel. Ist ziemlich frimelig.4. Henkel an Tasche nähenMitte bei der Außentasche ausmessen und von der Mitte ausgehend 7 cm nach links und rechts ausmessen.Die Henkel (nicht verdreht) abstecken. Mehrmals absteppen zur besseren Tragfähigkeit.5. Taschen verbindenAußen und Innentasche rechts auf rechts aufeinanderlegen. Die Henkel werden dabei zwischengefasst, befinden sich beim Annähen zwischen Außen und Innentasche und sind nicht sichtbar.Oberen Rand abnähen, dabei Spalt zwischen 2 Henkel zum Wenden offen lassen.6. Tasche wendenTeile nach außen ziehen7. AbsteppenOberen Rand knappkantig absteppen, dabei die Wendeöffnung schließen. Evtl. noch ein 2. Mal nähen.8. Bewundern9. Geschenke einfüllen10. Verschenken