Body - nur für dich genäht

http://www.gepunktet-kariert.com/de/de/FILES%2f2015%2f06%2fvaria.jpg.axdx
Erwischt, ich kann nicht anders     Natürlich habe ich noch Änderungen bei dem einen oder anderen Body angebracht. Ich bin draufgekommen, dass sich die Bodys sehr gut als persönliche Geschenke für den süßen Nachwuchs eignen. Welches Baby kann schon von sich behaupten, seinen eigenen Namen auf dem Body gestickt zu bekommen. Eben. Nicht viele. Dafür habe ich mir extra eine Stickmaschine aus dem Hause Husquvarna in mein stilles Kämmerlein geholt. Ich finde, die ersten Stickversuche können sich sehen lassen. So erkennen die Eltern immer gleich, welcher Body zu welchem Kind gehört.    Größe: nach Bedarf Schnitt: Schnabelina (der Schnitt hat sich sehr gut bewährt, er passt einfach gut)   Verwendetes Material: JerseyJerseydrücker Da ändert sich nicht viel, denn so ein am Körper enganliegendes Kleidungsstück soll sich ja auch dehnen, daher Jersey. Von der Passform her, einfach ideal für die Babys und Kleinkinder.   Noch einmal machen? Aber klar doch. Alleine schon der schönen Farbspiele wegen, werden sicher noch neue Bodys den Weg von der Maschine zu den Kleinen finden. Vielleicht in nächster Zeit in ganz, ganz kleiner Größe, so in 56?!?    Noch im Stickrahmen. So schön glatt.  Raus aus dem Stickrahmen, Body nähen.  Gilt immer noch: Größe reinschreiben!  

oops- i did it again

"Nimm mich mit! Ich warte nur noch auf dich. Lass mich deine Schulsachen tragen!"Da sich V. mal so richtig für eine Tasche begeistern konnte, sie für die Schule sowieso immer wieder neue brauchen kann, hab ich meinen Beitrag dazu geleistet.Yes. Ich habe für sie wieder eine Gretelie genäht.Dieses Mal aber nur mit Kontrasten schwarz-weiß gearbeitet.Weiters habe ich mich dieses Mal an die vorgegebenen Größen gehalten.Einzig und alleinige Änderung: der Reißverschluss und das Innenleben mit kleiner Innentasche und D-Ring.Genäht aus Canvas und kommt ohne Verstärkung aus. Nicht mal bei den Trägern, überhaupt kein Vlies aufgebügelt.Der Stoff ist auch so sehr stabil. Von V. gewünscht, damit Schnee oder Regen keine ihre wertvollen Bücher und Hefte berührt.Wie ich den Reißverschluss eingenäht habe, kannst du im Tutorial nachlesen.Die Grundanleitung für "Gretelie" stammt immer noch von hier: http://gretelies.blogspot.de/2008/03/zum-mitmachen-da-so-viele-danach.html.Die Form und Größe ist einfach ideal, um einerseits richtig viel unterzubringen und andererseits trotzdem eine schicke Tasche mitzunehmen, ohne gleich wie eine Reisetasche auszusehen.Hier gibt's einen klitzekleinen Einblick in das Innenleben der Tasche.Natürlich darf das "Handmade Label" nicht fehlen. (Wann werde ich mir endlich meine eigenen Etiketten anfertigen lassen?)Für kleinere Dinge z. B. Handy habe ich eine kleine Innentasche eingenäht. Das klappt schon ganz gut.Der D-Ring ist für Schlüsselanhänger etc. gedacht, damit nichts in den Untiefen der Tasche verloren geht. Das meiste findet sich ja dann gaaaaanz unten im nirgendwo.Wenn ich wieder Lust und Laune habe, möchte ich eine kleine Tasche nähen, wo sie allen Kleinkram ablegen kann.Genäht habe ich dieses Prachtstück mit meinem neuen Prachtstück.Wir haben uns schon angefreundet und werden uns bald per Du unterhalten.