Wochenend und Sonnenschein

Mit dieser Tasche auf Reisen und mit meinem Liebsten                      Erholung, Krafttanken, neue Ideen sammeln   Diese Tasche eignet sich wirklich perfekt für einen kurzen Wochenendausflug.Da können sogar alle Utensilien, Bekleidung und Ersatzgwand für 2 Personen bequem verstaut werden, ohne so ein Ungetüm an Koffer mitschleppen zu müssen. Samstag früh hin, Sonntag nachmittag wieder retour! Aber wohin eigentlich?    Hier kommt des Rätsels Lösung:      Übernachtung: Hotel Valluga **** Jeder einzelne Stern verdient. (Indoorpool mit Jacuzzi) Wir haben ein ganz normales Doppelzimmer bestellt und dafür eine Luxus Suite mit 4 Betten und Luxusausstattung erhalten. Sehr zu empfehlen. Für die Hauptsaison im Winter schon ausgebucht. (Kann ich verstehen)noch mehr Infos und Fotos zum Hotel: http://www.vallugahotel.at/de/     Aussicht vom Hotel aus   Mittagessen:     Knuspriger Schweinebraten mal anders serviert     Was mir sonst noch nie in Österreich passiert ist: Ich werde permanent auf Englisch angesprochen. Ist ja kein Problem mich in dieser Sprache zu verständigen. Ungewohnt ist es trotzdem. Diese 2 Tage waren Erholung und Entspannung pur. Gratis gab´s eine Karte, mit der wir sämtliche Lifte, Busse, Eintritte z.B. ins Freibad kostenlos nutzen konnten. Also nix wie rauf auf die Berge. Davon gibt´s in St. Anton ja genug davon. Zu Fuß wieder runter. Die Aussicht lohnt sich. Extrem schönes Wetter erwischt. Wir kommen sicher wieder! Auffi aufn Berg (und natürlich wieder runter)                                              

Tasche Anita

Verwendete Stoffe: Stoffsalon WienKaffe Fassett: Aboriginal in der Farbe Charcoal                        Shot Cotton in der Farbe AegeanInnentasche:  Leinen in beige (ohne Abbildung)YKK Reißverschlüsse in rot und marineblau (der kleine Luxus für zwischendurch)                                  in weiß als Verschluß für Tasche Verstärkung der äußeren Stofftasche mit Vlieseline F220                    oben mit DecovilTragegurte mit Bundeinlage verstärkt, aufbügelbarVon der Größe her: Groß genug zum unauffäligen Verstauen notwendiger Utensilien (wirkt nicht überladen oder gar überfüllt), dennoch so klein, dass sie elegant den Alltag meistert.Insgesamt bietet die Tasche ein sehr angenehmes Tragegefühl. Macht sich doch bemerkbar, dass es sich um Stoffe höchster Qualität handelt.Die Farben: nicht so blau wie auf Fotos, eher dezenter, trotzdem farbenfroh.Keine Tasche ist wie die andere. So soll es auch sein, sonst kann ich ja gleich Massenware kaufen.Will ich nicht. Möchte mich schon von den anderen unterscheiden.Beinahe fertig! Träger und Innenausstattung fehlen noch.Ja mittlerweile habe ich so manche neue Nähangewohnheiten entwickelt. Manch andere würden Routine dazu sagen. Mit jeder Tasche habe ich dazugelernt. Ist ja nicht so, dass ich bei der nächsten Tasche wieder gleich dran denke, wie ich es schlauer machen könnte. Manchen Fehler mache ich nicht nur einmal nein, manche sicher zweimal. Bis mir wieder einfällt: hei da war doch was.Vielleicht sollte ich eine Rubrik einrichten?!?Dazugelernt Punkt 27: Träger lassen sich leichter nähen, wenn ich Bundeinlage verwende und zwar vorgestanzte in fertiger Breite von 3 cm. Einfach aufbügeln auf den Stoff, Brauche nichts abmessen, nur an gefalzter Stelle umbiegen, bügeln. bügeln. bügeln.Abnähen. Annähen. Hält. Schaut süper aus.Hier der Beweis. Insgesamt ist die Tasche sehr gut angekommen.Nach der Zeit des Wartens, war die Überraschung gelungen."Wow, Bin begeistert. Schaut super aus."Das freut mich! Anita dir wünsche ich viel Spaß beim Ausgehen mit der Tasche.Der direkte Link zum Bestellen der Stoffe: http://www.stoffsalon.at/shop/#h=4270-1415270088597

Täschchenparade

Auch wenn es so aussieht, als hätte ich nur gefaulenzt. Ich war in letzter Zeit mit der Suche nach neuen Nähinspirationen beschäftigt. Wo könnte ich mich besser inspirieren lassen, als über die Suche im Internet, in Büchern und nicht zu vergessen meinen NähzeitschriftenSo entstanden ua.Täschchen, Mäppchen für alles mögliche, in verschiedenen Farben Formen und Größen angefertigt.Nicht nur für Erwachsene auch für Kinder.Nach und nach werde ich die entstandenen Kunstwerke präsentieren.Heute beginne ich mit diesen kleinen Helferleins:Diese Täschchen bestehend aus Vinyl und Reißverschluss, zusammengehalten durch Nadel und Faden.Zugeschnitten in 2 unterschiedlichen Größen: 20 x 12 cm und 22 x 14 cm. Verwendeter Reißverschluss der Länge 20 cm.Zuschneiden der 2 Teile in der Breite um 5cm größer und der Länge um ca. 2cm mehr.Den Reißverschluss rechts auf links oben mit Stylefix am Rand befestigen und mit dem Reißverschlussfuß 1x nahe den Reißverschlusszähnen nähen und 1x in der Nähe des Reißverschlussbandendes.Rechts auf rechts legen, 1x rundherum nähen, die beiden Ecken unten abgerundet ausführen.Jeweils neben den Reißverschlussenden nähen.Knappkantig abschneiden, umdrehen, Ecken ausformen. Fertig!Wenn jetzt noch jemand wissen will wozu das ganze gut sein soll, dann bitte hier entlang.Da wartet des Rätsels Lösung:

Auf ins Wochenende

Endlich!Mein 1. selbstgenähter Weekender!Diese Tasche hat es wirklich in sich, nämlich ganz schön viel Platz und Stauraum.Hier liegen die Teile bereits zugeschnitten:Diese Seite außen:pink mit Blumen (Herzilein) die haben wirklich schöne Stoffe von sehr guter Qualität!Dieser Stoff für Innenseiten, (sowie für Taschen) in Türkis-weiß-gelb kariert:Verschlossen wird die Tasche mit einem laangen, weißen Reißverschluss.Fertig!Hier passt wirklich viiiiieeeel rein. Dank der von mir erdachten und hineingenähten Innentaschen finde ich sogar meine Schlüssel, Geldtasche etc. wieder. Diese Tasche hat mich sogar nach Barcelona begleitet. Yeah. Die Farben leuchten so schön. Die Blumen blühen richtig kräftig in einem extrem coolen pink. Träger habe ich aus Naturmaterial (Baumwolle) verwendet. Das erhöht das Tragegefühl enorm, fühlt sich sehr angenehm an.Mit dieser Tasche fällt man auf. (nicht nur wegen der Größe) 

Tasche Christine

Unterwegs in Wien. Ich genieße es, manches mal Zeit abzuzweigen, in Ruhe die Mariahilferstrasse entlangzugehen.Weit komme ich meist eh nicht.Stoffgeschäft Komolka, wie schon mehrmals, mein erster Anlauf.Hier werde ich fündig, egal ob ich was suche oder einfach nur zum "Möchte nur Durchschauen" da bin.Selten gehe ich hier ohne grüner Komolka Tasche raus. Sie haben aber auch eine riesen Auswahl an wunderschönen Stoffen.Dieser Stoff hat mir so gut gefallen. Vor allem das Farbenspiel zwischen schwarz und weiß, welches durch ein zartes Blumenmuster aufgelockert wird, sodass der Kontrast schwarz-weiß weicher ausfällt und durch das Blumenmuster die beiden Farben in einander fließen lässt. Außen wirkt die Tasche lebendig.Innen habe ich auf große Kontraste verzichtet und ein schlichtes, ruhiges beige verwendet.Ganz konnte ich auf Farben innen doch nicht verzichten und habe für die 2 Reißverschlussinnentasche (einer schwarz, einer weiß- was sonst?) den Tascheninnenbeutel aus buntem Blumenstoff genäht. Dieses Farbenspiel erkennt man nicht gleich auf den ersten Blick. Erst wenn der Reißverschluss geöffnet wird, breitet sich das Blumenmeer aus.Ich liebe solche Spielereien. Wenn sich nicht alles gleich offenbart, sondern man genauer hinschauen muss, oder ganz unerwartet eintritt.So. Und die Tasche von der anderen Seite.Auf dem Foto sieht man noch die Umrandung am Reißverschluss.Hier könnte man meinen, die Tasche bestünde nur aus Reißverschluss innen, dem ist natürlich nicht so. Ich wollte mein Label und die bunte Umrandung des Reißverschlusses einfangen und möglichst gut sichtbar darstellen.Die Größe passt perfekt. Ich hab sie in etwa so groß wie die schwarz weiß gestreifte Tasche genäht.Alles notwendige (und noch vieles mehr) passt hinein und wird dank der 2 Reißverschlussinnentaschen wieder leicht gefunden.Ha. Damit ich die Orientierung leichter behalte, wo habe ich jetzt das alles wieder hin gegeben, habe ich 2 unterschiedliche Farben an Reißverschlüssen gewählt. Jetzt brauch ich mir nur noch die richtige Farbe merken. Also eine 50/50 Chance den Ausweis oder das Schminkzeug zu finden.

London Bag

Fertige Größe: 28 x 34 x 10 cmHenkellänge: 50cm GesamtlängeMaterial:Stoffe (alle Komolka)           London Stoff (außen)           roter Baumwollstoff (innen)           blauer Baumwollstoff (Paspel außen)           beiger Baumwollstoff (Paspel innen)blauer Reißverschluss 20 cmKnopfVlieseline zur Verstärkung des Innenstoffes, der Innentasche und des HenkelsIch denke die Bilder sprechen für sich. Beim Zuschneiden und später beim Nähen, konnte ich die Blicke vom aufgedruckten Londoner Stadtplan nicht lassen.Immer wieder tauchten bekannte Namen und Orte auf.Wenn wir wieder nach London unterwegs sind, weiß ich schon welche Tasche mich auf jeden Fall begleiten darf.Verschlossen wird die Tasche mit einer Klappe, welche mit einem Knopf zugeknöpft wird und so die Tasche einen Halt gibt.Die Paspel wirken auflockernd und durch den Stadtplan befindet man sich permanent in Urlaubsstimmung.Mein neues Label darf natürlich nicht fehlen und bekommt in der Innentasche einen Ehrenplatz.Die Tasche von innen. Innentasche, Paspel und Etikett sind gut sichtbar.Die Tasche bietet viel Platz, obwohl sie von außen nicht so riesig wirkt.VorderansichtRückansichtnochmal Rückansicht mit Henkel in voller LängeSeitenansichtSeitenansicht von unten fotografiert

Tasche Katrin

So, ich hab jetzt in Wien einen neuen Stoff entdeckt, ihn gekauft und mir erst zu Hause überlegt, was daraus entstehen soll.Das Geschäft "Stoffsalon" in der Westbahnstraße in Wien sieht von außen eher klein und unscheinbar aus.Spätestens beim Betreten des Raumes, offenbart sich die Fülle an unterschiedlichen Farben und Stoffqualitäten.Da ich zur Zeit ja noch einiges an Stoffen zu verarbeiten habe, und ich unbedingt diesen einen hier haben wollte, nahm ich mir so ca. 0,6m mit. Ok. Ich hatte schon eine Tasche im Kopf, welche daraus entstehen sollte. Ließ mir aber noch offen, ob ich den schon von sich aus kräftig gelb gepunkteten Stoll mit grau oder noch einmal mit gelb als Ausgleichsfarbe verarbeiten werde.Wie auf dem Bild zu sehen, habe ich mich für grau entschieden.Innen ist die Tasche komplett in grau gefüttert und zum leichteren Finden von Schlüsseln etc. habe ich auf jeder Seite 1 Reißverschlusstasche genäht. So kann die Tasche nach Herzenslust bepackt werden mit gaaanz vielen Sachen.Taschengröße:obere Breite: 35 cmuntere Breite: 47 cm (an breitester Stelle gemessen)Höhe grau: 10 cmGesamthöhe: 46 cmLänge der Henkel: 70 cm (zum bequemen Tragen über die Schulter)Die Tasche in (beinahe) voller Größe.Noch einmal mein neues Label im Detail zum Bewundern auf der coolen Tasche.Der Blick von oben auf den geschlossenen Reißverschluss. Der hat sich übrigens schon mehrmals bewährt. Er verschließt die Tasche und lässt nichts hinein oder heraus.. Auf die Verarbeitung bin ich sehr stolz.Die kräftigen Farben passen gut für die Frühlings-und Sommerzeit.

Tasche Elena

Rätsel: Was bin ich und was soll aus mir werden?Premiere!Mein 1. Auftrag! Diese Tasche ist eine Auftragsarbeit und soll zu einer lieben, netten Freundin wandern.Material: dunkelblauer Cordsamt (außen), roter Stoff (Paspel und Griff), blau-weiß karierter Baumwollstoff (innen), Gewebevlies, Paspelschnur, 2 Taschengriffe, 1 Reißverschluss2 MagnetknöpfeNähanleitung:Außentasche ohne TascheAußentasche mit TascheInnentascheTaschen verbindenAußentasche ohne Tasche1. Zuschnitt blauer Stoff  24 x 43 cm (für Außentasche unten)                    blauer Stoff    6 x 43 cm (für Außentasche oben)                    roter Stoff       30 x 6 cm (für Henkelbefestigung)                    roter Stoff 2 x 43 x 4 cm (für beide Paspelstreifen)2. Henkelbefestigung vorbereiten: dazu den roten Stoff wie Schrägband bügeln = 1/2 Breite der ursprünglichen              Stoffbreite; beide Seiten absteppen; den Streifen der Länge nach Viertel abschneiden3. Paspel vorbereiten: Stoff halbieren, in Mitte Paspelkordel einlegen, mit Reißverschlussfuss eng nähen4. Paspel auf blauen Stoff legen, so dass offene Seiten auf Stoffkante liegen.5. Mitte markieren. in gleichem Abstand den Henkel mittels Henkelbefestigung mit Stecknadeln festpinnen. steppen6. blauen Stoff rechts auf rechts legen, absteppen, dazu die Paspelnaht nachnähen7. Stoff nach oben klappen, bügeln, Ziernaht steppen8. Magnetverschluss befestigen lt. AnleitungAußentasche mit Tasche1. Stoff zuschneiden blauer Stoff2. Paspel oben auf Stoffrand legen, Henkel mit Henkelbefestigung festpinnen, karierten Stoff rechts auf rechts legen und abnähen. dies gelingt am besten mit dem Reißverschlussfuß.3. karierten Stoff nach innen wenden, Kante oben absteppen.4. Magnetverschluss befestigen lt. AnleitungInnentascheStoff zuschneidenVlieseline aufbügeln2 Teile rechts auf rechts legen, an 3 Seiten zusammennähen, wobei an der "Bodenseite" ein kleines Stück zum späteren Wenden ungenäht bleibt.2 Quadrate von je 6 cm unten ausschneidenTasche so legen dass Seitentiefe abgenäht werden kann, dazu die Quadrate aufeinanderfalten und absteppen.Taschen verbindenTaschenteile rechts auf rechts legenoben nähen - kurzes Stück zum Wenden offen lassenTasche wendenoben absteppen, Öffnung schließenTasche packen und damit ausgehen

Strandtasche

Gekürzte Anleitung für Strandtasche: (nur Notizen)Stoffe: blau-weiß gestreifter Canvas, roter Baumwollstoff, blau-weiß gemusterter BaumwollstoffSonst noch: roter Reißverschluss, Kordel als Henkel (fehlt hier allerdings noch), Ösen zum Einstanzen von Prym, VlieslineTeile zuschneiden. Innenstoff mit Vlieseline verstärken.Zusammennähen. Paspeltasche einnähen. Innentasche nähen.Oben zusammennähen. Kleine Wendeöffnung lassen. Umdrehen, bügeln. Absteppen.Oben noch insgesamt 4 Ösen in passender Größe einschlagen. Kordel durchziehen, Enden verknoten und mit Klebeband sichern.Befüllen mit lecker Getränken, Knabbergebäck, Badetuch, Strandlektüre, Sonnencreme und was sonst noch mit soll zum Strand.So. Jetzt kann der Sommer kommen. Tasche ist fertig genäht und bepackt. Los geht´s.(Fehlende Fotos reiche ich noch nach, damit man sich die fertige Tasche besser vorstellen kann.)

Schnabelina Tasche medium nähen

Die Freude über die Tasche liegt in der Luft und wurde am Foto festgehalten!für V. als Geschenk.Wenn ich mir das Foto so ansehe, bin ich jedesmal wieder aufs Neue über ihre Freude begeistert.Stoffe von Frau Tulpe aus Berlin direkt eingeflogenextra dort zu Besuch bei unserer BerlinreiseFür all diejenigen, welche leider nicht die Möglichkeit haben das Stoffgeschäft direkt aufzusuchen habe ich hier die Adresse ihres Onlineshops verlinkt.http://www.frautulpe.de/Wer den Shop in reality kennt, weiß wovon ich spreche. So viele unterschiedliche Stoffe auf relativ kleinem Raum. Die Farben sprechen für sich. Die Auswahl der Stoffe einzigartig und die Qualität unschlagbar. Manche Stoffe gibt's nur hier zu kaufen.Die Qual der Wahl, hatte nicht nur ich sondern auch V.. Am liebsten hätten wir beide noch viel mehr nach Hause mitgenommen.Die Tasche in Action!Sie wurde schon sehnsüchtig erwartet. Genau genommen wusste sie nicht, was aus ihren ausgesuchten Stoffen entstehen soll.Bei unserem Besuch in Berlin war natürlich neben sonstigen wichtigen Sehenswürdigkeiten ein Besuch bei Frau Tulpe angesagt.Ich habe V. den "Auftrag" erteilt, 3 zusammenpassende Stoffe auszusuchen. V.:" Oh. Wie zusammenpassen?"Ok. Einfach 3 Stoffe, welche ihr gefallen. Wenn sie miteinander vernäht werden, passen sie zusammen.In Ruhe schnitt ich den ausgedruckten Schnitt von Schnabelina aus. Wer ihre Seite noch nicht kennt, für den verlinke ich hier gleich zum Taschenschnitt: http://www.roswithapax.de/schnabelinabag.htmlGleichzeitig legte ich die Schnittteile auf den Stoff und schneide, stecke, bügle, nähe.Die Anleitung ist so übersichtlich und anschaulich beschrieben, dass die Ausführung leicht von sich ging.Zu Beginn war ich erstaunt über die Farbenpracht, welche sich entfaltet in der Kombination der unterschiedlichen Stoffe und deren Farben.Für den Kauf passender Gurtbänder nahm ich den fertig genähten Vorder- und Rückenteil ins Geschäft mit. Die Verkäuferin meinte zu mir: " Sie wissen schon, dass die Tasche sehr schön aussieht."MMMhhhh, ja. Trotzdem schön zu hören.Auf meinen Einwand, dass mich die Farbexplosion überraschend traf, meinte sie, das sind die neuen aktuellen Stoffe und das sei so der neueste Trend.Ok. V. die Stoffe hast du super ausgesucht.Fazit: Werde ich sicher wieder nähen.Das nächste Mal in einer anderen Größe, denn die Tasche wurde schon sehr groß. Da haben sicher die Badesachen Platz. Zur Zeit verwendet V. .sie als zusätzliche Reisetasche, sowohl für ihre Kleidung und ihren Krimskrams als auch für ihre Bücher.Ich habe den Schnitt in Größe small ausgedruckt. Werde bald mit dem Aussuchen der Stoffe beginnen, dann steht einem erfolgreichen Zuschneiden und Nähen nichts mehr im Wege.