Leon bäckt - Muffins

Leon´s Leidenschaft ist unter anderem backen.Er zaubert aus einfachen Zutaten richtige Leckereien.Die Zutaten sucht er sich selber, ebenso das Rezept."Ist ja doch ganz klar, dass ich da bei www.chefkoch.de suche, die Rezepte nach Bewertungen sortiere und mir anschließend das beste aussuche."So sind schon mehrere Kuchen entstanden.Bis jetzt hat das immer gut geklappt. Wurden noch nie enttäuscht mit dieser Vorgehensweise.Leon deine Muffins waren extrem lecker.Das ruft nach Wiederholung!

Leon bäckt - Oreo Kuchen

Zur Abwechslung mal wieder ein Backrezept, auch wenn´s "nur" von der einfachsten Sorte ist.Ich finde, dass meist die einfachsten Rezepte oft am besten schmecken.Dieses Rezept eignet sich für eine 15 cm Tortenform. (Funktioniert auch mit größerer Tortenform, stattdessen evtl mehr Masse anrichten, oder einen Backring zum Verkleinern der Form herumlegen.)Biskuitteig:60 g OREO Kekse zerbröseln (die Creme wird abgekratzt und zur späteren Verwendung aufbewahrt)25 g Butter schmelzenFüllung:250 g Frischkäse80 g Staubzucker1,5 TL Gelatine1 El frischen Zitronensaft100 ml Schlagobers50 g OREO Kekse in größere Stücke zerteilen (diesmal die Creme mitverwenden)Topping:OREO Kekse einmal mit, einmal ohne Creme fein mahlen, mal wieder in Stücke schneiden.Auf ein Tortenform Backpapier legen und den Torten- oder Springformrand draufstellen.Geschmolzene Butter mit den zerbröselten OREO Kekse gut vermischen und in der Form zu einer Masse verkneten und am Boden andrücken. Diesen für etwa eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.Gelatine in 45 ml heißem Wasser auflösen. Schlagobers steif schlagen.Frischkäse, Zucker und Creme der OREO Kekse mit dem Handmixer gut verrühren bis eine schöne glatte Masse entsteht. Unter Rühren die aufgelöste Gelatine und den Zitronensaft hinzufügen. Anschließend den geschlagenen Schlagobers vorsichtig unterheben, gefolgt von den gestückelten OREO Keksen.Die Masse vorsichtig in die Form auf den Boden geben und leicht andrücken. Danach einige Stunden im Kühlschrank ruhen lassen – am besten über Nacht.Zur Dekoration die gemahlenen OREO Keksen auf den Kuchen geben und mit den zerstückelten OREO Keksen nach Belieben dekorieren.Braucht nicht gebacken werden!Schmeckt extrem lecker!Leon hat diese Torte sozusagen "gebacken" und wir haben ihn mit Freuden verspeist-Schmeckt auch Leuten, welche nicht unbedingt auf OREO Kekse stehen. Die Torte sieht zwar nicht perfekt aus. Noch schnell fotografiert, dabei ein paar Brösel auf dem Teller liegen gelassen.Mehr als ein paar Brösel blieben nicht über.

Nusskuchen

Heute gibt´s mal einen Beitrag von mir ohne Foto. Warum? Weil sicher keiner die leere Gugelhupfform bzw. Kuchenbrösel sehen will. Kaum war der Kuchen fertig gebacken, abgekühlt, in Stücke geschnitten, war er auch schon aufgegessen. Mmmmhhhhh. Den werde ich sicher wieder backen. Das Rezept dazu:Zutaten: 200g Butter, 200g Mehl, 160g Staubzucker, 200g geröstete geriebene Haselnüsse, 1 Vanillezucker, 1 Backpulver, 3 EL Kakao, etwas Rum, 3 Eier, 0,1l MilchZubereitung: Weiche Butter, Eier und Staubzucker mit Vanillezucker schaumig schlagen.Anschließend Mehl und Backpulver vermischt hinzufügen und kurz unterrühren. Kakao und Rum verrrühren und in die Masse einschlagen.Haselnüsse und Milch abwechselnd unterrühren und in die befettete und bemehlte Gugelhupfform fließen lassen.Bei 175 Grad Heißluft auf 2. Schiene ca. 45-50 Minuten backen.StäbchenprobeHerausnehmen, Stürzen. Erkalten. Genießen(Danke L. für dein Rezept)

Lebkuchenhaus backen

Selber Lebkuchenhäuser backen bringt angenehme Weihnachtsatmosphäre ins Haus. Das ganze Haus duftet. Hänsel und Gretel hätten ihre Freude gehabt. Da Lebkuchenhäuser backen "nur" mit Erwachsenen nicht so viel Spaß macht, habe ich spontan meinen süßen Neffen Konrad zur Mithilfe eingeladen. [Mehr]