Schnupfenzeit stilvoll meistern

Schnupfenzeit stilvoll meistern! Taschentuchbox (100 Taschentücher) mit Stoff überziehen. Anleitungen dazu gibt’s ja einige im Internet. Ich habe diese diese Anleitung ganz gut gefunden. Vorteil: mit diesem ganz simplen Trick wird die Box auf einfachste Weise stabil mit Vlieseline ausgekleidet Überzogen mit rotem Stoff, ganz viele weiße Punkte tanzen darauf herum.An 2 Seiten noch Blumenband aufnähen. Fertig ist die dekorative Verpackung.Die Box wohnt jetzt im Wohnzimmer.Ich hab gleich noch eine in grau genäht.Mal sehen was aus dem Flirt sich noch entwickelt ;-)

Geschafft - sie ist fertig

Meine Decke!Ist bis zur letzten Masche fertiggestrickt.Sogar alle Fäden vernäht! Waren ja auch gar nicht soooo viele. Das ist der Vorteil, wenn ein Knäuel Wolle 400g wiegt, für die Decke genau 2 Knäuel verbraucht werden. Also: Ganze 4 Fäden zu vernähen. Das ging ja flott.Die Decke in Zahlen:Angeschlagene Maschen: 156Mgestrickte Reihen: 9 R Perlmuster, 15R ohne Zopfmuster, anschließend 270R mit Zopfmuster, 15R ohne Zopfmuster, 9R Perlmusterso oft wurde verzopft: 50x je 3M, 10x je 8Mverschiedene Zopfmuster: 3verwendete Maschen: rechte, linke, rechts verschränkt, links verzopft, rechts verzopftAufgetrennte Maschen: 0 (ja, darauf bin ich stolz!)gestrickte Maschen: 49.608M (ohne Anschlag und Abketten)beanspruchte Zeit: errechnete: 10 Minuten/Reihe                               tatsächliche: über 2 Jahre (grmpf!)Nochmal stricken: sicher, aber nicht so baldAber jetzt liegt sie in voller Pracht vor mir. Werde sie gleich zum Zudecken verwenden.MMMhhhhh, ist die anschmiegsam und kuschelig.Hat sich auf jeden Fall gelohnt, sie fertig zu stricken.Habe jeden Tag einige Reihen gearbeitet und dann .....tadaa......geschafft!Das Muster war wirklich sehr einfach zu stricken. Brauchte nur Zettel, um die gestrickten Reihen zu notieren, damit ich die "kleinen Zöpfe" alle 10 Reihen verkreuzte und den "großen Zopf" alle 31 Reihen.In Zukunft werde ich mich wieder kleineren Projekten widmen. Projekte, welche in überschaubarer Zeit fertig werden und so entweder verschenkt oder von uns benutzt werden können.So. Ich hülle mich jetzt ein und genieße den Anblick des Musters und die Weichheit der Wolle.Falls es mir zu warm wird, vorsichtig Decke wegziehen. Nicht zu weit weglegen, damit ich mich gleich wieder zudecken kann, wenn mir kalt werden sollte.Thanks!Noch ein paar Bilder zum Bestaunen: (Die Farbe der Decke entspricht den ersten 2 Bildern. Beim 3. Bild war die Beleuchtung schuld an der Farbveränderung.)